IFA-Aktivist 1951

Mein Trecker

Die Technik und Geschichte

Der RS 03/30 wurde von 1949 bis 1952 im Brandenburger Traktorenwerk (BTW) hergestellt. Er war ein Standardtraktor in Blockbauweise.  Der 2-Zylinder-V-motor, ein bereits von Orenstein&Koppel entwickeltes und hier zur Serienreife gebrachtes Model, 

leistete 30 PS bei 1500 U/min. Angelassen wurde der Motor noch mittels Andrehkurbel und Dekompressionseinrichtung. Als Getriebe wurde eine Konstruktion der Fa. Prometheus verwendet. Es gab 4 Gänge mit denen Geschwindigkeiten zw. 3,94 bis 17,80 km/h Vorwärts und 5,30 km/h Rückwärts erreicht wurden. Die Bremsanlage bestand aus der Betriebsbremse die als Backenbremse auf die Hinterräder wirkte und einer Handbremse die als Bandbremse auf das Getriebe wirkte. Zur Ausrüstung des "Aktivist" gehörte neben der Zapfwelle mit 540 U/min auch eine Riemenscheibe mit 1400 U/min und 225 mm Durchmesser. Etwas nachteilig beim Einsatz zeigte sich der sehr kurze Radstand weshalb der "Aktivist" zum Aufbäumen neigte. Später versuchte man dies durch eine verlängerte Motorhaube mit nach vorn verlagertem Kühler und neuem Vorderachsträger zu komprimieren, jedoch mit mäßigem Erfolg. Weitere technische Daten: L/ B/ H 2685/ 1630/ 2300 mm, Radstand 1650 mm (später 1700 mm), Bereifung 6,00-16 (vorn) 9,00-24 (hinten), kleinster Wenderadius 3,925 mm. Vom Aktivist wurden nur 3761 Stück hergestellt, aber auch heute sind noch einige dieser kleinen "Helfer" auf Schleppertreffen zu finden.*

 

IFA

 

Daten IFA Aktivist

Technische Daten

 Auf Wunsch noch ein paar mehr Daten aus dem Betriebshandbuch:

Aktivist Daten

Daten und Abmessungen

 

Aktivist Füllung

Die Schmierstofffüllmengen

Aktivist Schnitt

Quelle: Ersatzteilkatalog von 1952

Beim Landeserntedankfest in Anklam

Triketreffen in Usedom

 

* Quellennachweis:
- Prospekte und Bedienungsanleitungen Brandenburger Traktorenwerk

- Buch Traktoren Vom Hart- Parr bis zum Fendt 936 Vario 2009, garant Verlag GmbH, Leonberg

 

 

Diesel-Schlepper RS02 Brockenhexe

 

Brockenhexe

Brockenhexe Baujahr 1951

 

Die Technik

 

Der RS02 (Markenname: Brockenhexe) war ein Traktor in Blockkonstruktion. Er wurde von 1949 bis 1952 im Volkseigenen Betrieb (VEB) Schlepperwerk Nordhausen parallel als kleineres Modell des RS01 produziert.

Da in der DDR-Traktorenproduktion zunächst keine eigenen Dieselmotoren vorhanden waren, wurde ein Linzenzbau von Deutz verbaut. Der Zweizylinderviertaktdieselmotor leistete 22 PS (16 kW) bei 1500/min aus einem Hubraum von 2200 cm³. Das Getriebe besaß vier Vorwärtsgänge und einen Rückwärtsgang.

Vom RS02 wurden in zwei Varianten, ohne und mit Führerhaus, lediglich 1935 Stück produziert.

(Quelle: Wikipedia)

 

Weitere Technikinformationen:

www.Radschlepper.de 

 

Die Hexe

 

 

Brockenhexe

Beim Landeserntedankfest in Usedom

Bei einer Festveranstaltung in Usedom

 

zum Seitenanfang 

 

 

56959